A4 bzw. V2

Theo020
Aktives Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:03
Wohnort: Sachsen

A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon Theo020 » Fr 20. Mär 2015, 21:59


uksrtd
Administrator
Beiträge: 138
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon uksrtd » Sa 21. Mär 2015, 18:48

Ich habe ein Video über die Erprobung der Rakete A4 (V2) aus dem Russischen erstellt.
http://youtu.be/zHiLZcSUKNw

uksrtd
Administrator
Beiträge: 138
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon uksrtd » Sa 21. Mär 2015, 19:30

Fortsetzung Erprobung - Telemetrie


http://youtu.be/VW9Wj3Z8YYE

Willi58
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 15:11

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon Willi58 » Di 6. Okt 2015, 18:04

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und beileibe kein absoluter Raketenexperte. Ich habe eine Frage zur Deutschen Raketenentwicklung während des 2. Weltkrieges.
Und zwar habe ich in dem Buch "Hitlers Bombe" von Rainer Karlsch, ISBN 3-421-05809-1, auf Seite 189/190 gelesen, daß in Thüringen, in der Nähe von Crawinkel eine unterirdische Raketenfabrik existiert haben soll, und daß vom Gelände einer nahegelegenen Munitionsfabrik bei Rudisleben am 16. März 1945 eine Großrakete unbekannten Typs gestartet sein soll.
Mir persönlich ist bisher nur das unterirdische Mittelwerk Dora bei Nordhausen zur Produktion der A4-Rakete ein Begriff. Daß bei Crawinkel eine weitere Fabrik zur Produktion von Raketen existiert haben soll ist mir neu.
Was ist von Rainer Karlsch Aussagen in dem Buch bezüglich dieser Produktionsstätten zu halten? Spinnerei oder Realität?

Viele nette Grüße

Willi58

uksrtd
Administrator
Beiträge: 138
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon uksrtd » Fr 9. Okt 2015, 20:13

Auf welche Quellen beruft sich Rainer Karlsch? Die Hauptproduktionsstätten, d.h. Endprodukt A4 waren Pennemünde und der Konstein in Niedersachswerfen bei Nordhausen. (Ich wohnte 1945-1947 im Lazerett des ehemaligen KZ.)

Willi58
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 15:11

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon Willi58 » So 11. Okt 2015, 11:43

Bezüglich der unterirdischen Raketenfabrik bei Crawinkel führt Rainer Karlsch in seinem Buch folgende Quellen an:

- Trials of the War Criminals before the Nuernberg Military Tribunals under Control Council Law No. 10, Nürnberg October 1946 - April 1949, Volume V, Washington 1950

- Bericht an den Chef der Militärabteilung der SMAD, Generalleutnant Lukjacenko vom Stellv. des Leiters des Militärsektors der SMA/Th, oberstleutnant Levenzov vom 19.9.1945, GARF Moskau, 73/7-12-37

- Bericht über die Bereisung der Provinz Thüringen vom 26.07.1945 - 02.08.1945 erstattet von Major Scherbina und Major Aksenov am 4.8.1945, GARF Moskau, 73/7-12-37, Bl. 65-68

Bezüglich des Raketenstarts am 16. März 1945:

- Befragung von Albin Kummer aus Weimar (1962) vor der Abteilung Kultur des Rates des Kreises Arnstadt

uksrtd
Administrator
Beiträge: 138
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon uksrtd » Mi 14. Okt 2015, 16:21

Ich bin sehr skeptisch zu den Aussagen von R. Karlsch, sieh auch

https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Karlsch

Ob im dicht besiedelten Gebiet von Thüringen, größere Raketen als die V2 starteten, möchte ich stark bezweifeln. Wie könnte die Flugrichtung verlaufen, wo war das Zielgebiet? Viele Fragen, keine plausiblen Antworten nirgendwo.

Willi58
Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 15:11

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon Willi58 » So 31. Jan 2016, 21:03

Hallo,

nicht ausgesprochen etwas über die deutsche A4, aber dafür eine recht ordentliche Website über deren sowjetisches Pendant R-1. Zwar in französischer Sprache, aber die historischen Fotos sind auch interessant, zu finden hier:

http://www.kosmonavtika.com/lanceurs/r1/r1.html

Willi58

boofinger
Aktives Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: Do 7. Jun 2012, 12:55
Wohnort: Thüringen SHK
Kontaktdaten:

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon boofinger » So 6. Mär 2016, 17:22

Interessante Videos von den Starts auf der Seite unter R1.
Leider ruckelt die Wiedergabe sehr. Ich habe mir aus dem Cache des IE die r1-v1(bis4).flv entnommen. Dann klappt die Wiedergabe mit dem VLC-Player besser.

Boofinger

uksrtd
Administrator
Beiträge: 138
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: A4 bzw. V2

Ungelesener Beitragvon uksrtd » Sa 12. Mär 2016, 12:32

Ich habe dazu ein Video in russisch, habe es noch nicht bearbeitet, stelle es vielleicht bis Juni 16 vor.

Kurt


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste