FlaRak Wolchow Stellungen der Russen in Ostdeutschland

AndreM1965
Aktives Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:50

Re: FlaRak Wolchow Stellungen der Russen in Ostdeutschland

Beitrag: # 928Ungelesener Beitrag AndreM1965
Mi 18. Nov 2020, 20:50

Meiningen-Kühndorf im Juni 1967. Ich erkenne keine Spuren einer ehemaligen S-75 Stellung.

Quelle Luftbild: U.S. Geological Survey
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

andreaswagner
Aktives Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: So 27. Sep 2020, 10:57

Re: FlaRak Wolchow Stellungen der Russen in Ostdeutschland

Beitrag: # 930Ungelesener Beitrag andreaswagner
Do 19. Nov 2020, 23:50

Die BW hat ständig Lageaufklärung betrieben. Ich habe aber nur eine Momentaufnahme und leider weis ich nicht von wann die ist. Es kann also sein, dass ein Teil der Radaremission von festen (ausgebauten) Stellungen, ein anderer Teil von Manöverstellungen ausging. Im Westen war die Lage Ende der 50er und bis Mitte der 60er ähnlich. Ein Teil der Stellungen war da sicher auch noch nicht so deutlich zu erkennen.
Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass die Peilungen der BW sehr genau waren. Wenn ein Gerät einen Defekt hatte, konnte es auch nicht verwendet werden. Die Positionen werden also stimmen. Die Frage ist eben: Feste- oder Übungsstellung, mit Technik belegt oder nur vorgetäuscht.
Die BW hatte Radarimmission von Bad Langensalza aber da ist eben nichts zu sehen, anderseits gibt es die deutlich sichtbare Stellung bei Ollendorf, welche aber zu der Zeit „still“ war. Es ist halt nicht einfach was wir da vorhaben!
Was meinst du spricht deiner Meinung nach gegen Ollendorf, was spricht gegen Neuenmörbitz?
Dazu nochmal Bilder von mir. SW mitte der 80er aus meinem Archiv und 2 x in Farbe Quelle: Bing Maps. Ollendorf)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

AndreM1965
Aktives Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:50

Re: FlaRak Wolchow Stellungen der Russen in Ostdeutschland

Beitrag: # 934Ungelesener Beitrag AndreM1965
Fr 20. Nov 2020, 20:44

Gegen Neuenmörbitz spricht, das man keine Hinweise auf den Luftaufnahmen sieht, welche auf eine S -75 Stellung hinweisen.
Ollendorf gibt mir Rätsel auf. Auf den Luftaufnahmen von 1967 ist keine S-75 Stellung auszumachen, auch erkenne ich keine Spuren einer ehemaligen Stellung. Deine Luftaufnahme aus den 1980-gern zeigt meiner Meinung nach Aktivitäten auf diesen Areal sowie Spuren einer möglichen S-75 Stellung. Allerdings glaube ich nicht, dass die GSSD nach 1967 eine Stellung dort ausbaute. Die Luftstreitkräfte der NVA hatten dort die 51. Fla-Raketenbrigade, auch MOB-Truppenteile. Vielleicht sind die dortigen Spuren ihnen zuzuweisen?

Antworten